Gleinalmtunnel 2. Röhre ASFINAG Pyhrn Autobahn

AUFTRAGGEBER

ASFINAG Baumanagement GmbH

TÄTIGKEIT

Juni 2013 bis Juli 2013 

  • Angebotsprüfung
  • Sondervorschlag
  • Stützmittel
  • Bauvertrag
  • Abschlagslängen

GESAMTKOSTEN

ca. 260 Mio. Euro

TECHNISCHE DATEN 

  • Länge: 8.047m davon 51.6m Kaverne
    Querschnitt: 85m2
  • 8 EQ Querschläge Einzellänge: ca. 33m
    Querschnitt: ca. 15m2
  • 9 GQ Querschläge Einzellänge: ca. 33m
    Querschnitt: ca. 15m2

Projektbeschreibung

Der Startschuss für die Errichtung der zweiten Röhre des Gleinalmtunnels fiel am 21. September 2013. Die Vortriebsarbeiten erfolgen beidseitig und werden ca. 16 Monate in Anspruch nehmen. Im Anschluss daran erfolgen der Innenausbau der zweiten Röhre, sowie die Installation der elektromaschinellen Ausrüstung. Trotz umfangreicher Arbeiten vor allem während der Vorkriegszeit wird die Bestandsröhre bis auf wenige Ausnahmen unbehindert befahrbar sein. Im Sommer 2017 soll die zweite Röhre des Gleinalmtunnels bereits für den Verkehr freigegeben werden. Im Anschluss daran erfolgt die Sanierung der Bestandsröhre. 2019 steht den Autofahrern dann ein modernste ausgerüstetes zweiröhriges Tunnelsystem zur Verfügung.